Press release
06-Apr-2017

Premiere von ADENTS auf der Interpack 2017

ADENTS zeigt seine leistungsstarken Serialisierungslösungen für den Fälschungsschutz und die Produktrückverfolgung von Pharma-Verpackungen

Paris, 06. April 2017 – Adents, der Softwarespezialist für die Serialisierung und Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln, zeigt erstmals auf der weltgrößten Verpackungsmesse seine neuesten Serialisierungslösungen für eine durchgängig sichere Lieferkette beim Verpacken von Pharmazeutika. Die beiden Hauptprodukte – Adents Seriza und Adents Prodigi – unterstützen vor allem Zulassungsinhaber (MAHs) und Vertragshersteller für Pharmaunternehmen (CMOs), die Bestimmungen zur Rückverfolgbarkeit in der Medikamentenproduktion einzuhalten. Adents stellt aus in Halle 6 an Stand D10.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in eindeutiger Produktidentifizierung und Produktrückverfolgbarkeit (Traceability) blickt Adents Mitbegründer und CEO Christophe Devin auf eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz von mehr als 2.000 ausgestatteten Verpackungslinien mit Serialisierungslösungen zurück. Adents wird weltweit von rund 300 zertifizierten Lösungspartnern und qualifizierten Maschinenbauern unterstützt:

“Unsere Lösungen für Pharmaverpackungen sind vor allem auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Vorgaben ausgelegt. Sie sorgen außerdem für eine lückenlose Kontrolle innerhalb der gesamten Lieferkette,“ sagt Christophe Devins.

Der ausgewiesene Serialisierungsexperte nimmt an vielen internationalen Pharma-Fachkongressen teil.

Laboratorien und Vertragshersteller von Pharmaunternehmen erhöhen mit Adents Lösungen ihre Geschwindigkeit bei der Einhaltung der regulatorischen Vorgaben. Gleichzeitig steigern sie ihre Geräteeffizienz und senken die Gefahr von Produktionsausfällen, da die Software von Adents mit bestehenden Geräten kompatibel ist. Da es sich um eine zu 100 % standardisierte Lösung handelt, kann sie sehr schnell in Bestandequipment implementiert und konfiguriert werden.

Adents Seriza und Siemens

Adents Seriza ist eine Serialisierungslösung für die Medikamentenproduktion. Seine Vorteile liegen in der leichten Implementierung in pharmazeutische Abfüllanlagen und in der hohen Geschwindigkeit bei der Verteilung auf die Produktionssysteme. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund der nahenden Frist für die verbindliche Einhaltung der EU-Fälschungsschutzrichtlinie (2011/62/EU) im Jahr 2019 von Gewicht.

Die Zusammenarbeit zwischen Siemens und Adents gibt dem Markt für Track+Trace-Lösungen neue Impulse. Die Integration einer voll konfigurierbaren Software-Suite in das Komplettsortiment an Standard-Hardware sowie das umfangreiche Netzwerk an globalen Integrationspartnern ist der derzeit effizienteste und zukunftssichere Ansatz, den Herausforderungen in der Serialisierung und Aggregation in der Pharmabranche zu begegnen.

„Pharmaunternehmen müssen eine Vielzahl an komplexen Aspekten berücksichtigen, wenn sie sich für eine Serialisierungslösung entscheiden: die Budgetkontrolle, das Risiko von Produktivitätsrückgängen, die Vielfalt der Geräteindustrie und die enge Ablaufplanung. Dank des gemeinsames Know-hows und des Geschäftseinblicks von Siemens und Adents erhalten Arzneimittelhersteller eine zuverlässige und effiziente Hard- und Softwarelösung zu einem wettbewerbsfähigen Preis“, sagt Hans Bijl, Business Development LifeScience bei Siemens

Adents Prodigi und Microsoft

Adents Prodigi, das Adents gemeinsam mit dem Softwarekonzern Microsoft im vergangenen Jahr entwickelt hat, feiert auf der Interpack seinen ersten großen Auftritt in Deutschland. Es handelt sich um eine neue Cloud-Plattform für die Produktidentifikation (UPID) und Track+Trace-Kennzeichnung. Adents Prodigi ist eine leistungsstarke Level-4-Lösung für Rückverfolgbarkeit, die alle regulatorischen Anforderungen der Pharmaindustrie zentral koordiniert.

Als Bestandteil der Microsoft Trusted Cloud Azure (ausgewählt von der European Medizines Verification Organisation EMVO) ist Adents Prodigi die derzeit einzige Lösung, die darüberhinaus umfangreiche Werkzeuge und Applikationen für die Datenanalyse- und Datenaufbereitung mitbringt. Pharmaunternehmen können so die immensen Datenmengen, die sich während den Serialisierungs- und Track+Trace-Abläufen ansammeln, gewinnbringend für sich nutzen.

CONTACT
Laurence ZEERAERD
presse@adents.com

LATEST PRESS RELEASES

Rechon Life Science AB garantiert Compliance mit DSCSA und EU FMD durch Adents Serialisierungslösung und befasst sich mit neuen und zukünftigen Regulierungen
Der schwedische Vertragshersteller und -entwickler wählte Adents Seriza aus um Serialisierungsdaten einfach mit seinen Lieferanten und Kunden auszutauschen und damit neue Marktanteile zu gewinnen.
26-Mar
2019
MEHR ERFAHREN
Adents führt neue App DispaX für die Verwaltung serialisierter Produkte innerhalb der Lieferkette ein
Adents DispaX ist eine sichere, anwenderfreundliche und multitaskingfähige Softwarelösung, über die sich Seriennummern den jeweiligen Vorschriften vor Ort entsprechend überall auf der Welt in den verschiedenen Abschnitten der Lieferkette durch eine Reihe von Anwendern identifizieren lassen.
20-Sep
2018
MEHR ERFAHREN
Adents kündigt hochkarätigen Expertenkreis für die Premiere des Serialization Innovation Summit vom 5. – 6. April in Paris an
Adents hat einen hochkarätigen Kreis an Fachreferenten für den ersten Serialization Innovation Summit bekannt gegeben. Zu den Experten zählen unter anderem Vertreter der namhaften IT- und Technologieführer Microsoft und Siemens sowie Fachleute staatlicher Aufsichtsbehörden und Berufsverbände wie der „Healthcare Distribution Alliance“ und „Medicines for Europe“. Die erste Auflage dieser neuen Veranstaltungsreihe findet vom 5. bis 6. April im Park Hyatt Paris- Vendôme Hotel statt.
02-Mar
2018
MEHR ERFAHREN